Calm down – “Runterkommen”

 

swing into the night

swing into the night von hafual auf Flickr ©

relaxing trip

relaxing trip von hafual auf Flickr ©

find your joy

find your joy von hafual auf Flickr ©

All the milk?

All the milk? von hafual auf Flickr ©

glowing curtain

glowing curtain von hafual auf Flickr ©

step to a quiet world

step to a quiet world von hafual auf Flickr ©

Jeder Mensch braucht einen Platz um zu relaxen, sich zu beruhigen und “runterzukommen”. Manche Menschen finden diesen Ort auch auf Ko Tao wie im Bild “swing into the night” – eine Schaukel in den Sonnenuntergang. Und ich glaube, dass ich diesen Platz heute auch gefunden habe. Schon vor der Landung auf Ko Phangan heute Mittag haben die Menschen um mich herum angefangen sich von den stressigen Tauchkursen auf Ko Tao auszuruhen. Die Dame im Bild “relaxing trip” macht es vor und legt sich noch vor der sich entfernenden Kulisse von Ko Tao im Hintergrund zurück. Angekommen auf Ko Phangan und bei der Fahrt zum Strand Had Yao ist mir gleich aufgefallen, dass die Menschen auf dieser Insel viel relaxter und auch auf den ersten Blick freundlicher sind. Hier scheinen die Touristen wirklich noch einen Ort zum Ausruhen zu besuchen. Die Dame im Bild “find your joy” hat sich genau dieses “Runterkommen” zum Ziel gesetzt und versucht an einem wunderschönen Strand ihren inneren Frieden zu finden. Das Bild zeigt sie mitten im Schatten einer Palme, was den Ausdruck ihrer Konzentration auf sich selbst verstärkt.
Selbst die Hunde auf dieser Insel scheinen ruhiger und gelassener in den Tag hinein zu leben. Der Hund in “All the milk?” hat wohl die ganze Kanne Milch getrunken und ruht sich total geschafft im Schatten aus.

 

Alles was ich bisher bei dem zweistündigen Spaziergang auf dieser Insel gesehen habe deutet darauf hin, dass es hier wunderschön und vor allem ruhig und gelassen ist.
Schaut euch zu dieser Stimmung einfach die Bilder “glowing curtain” (ein von der Sonne glühender Ast einer Palme) und “step to a quiet world” (meine Treppe zu einer ruhigeren Welt) an und fangt einfach an zu relaxen. Spürt ihr die Entspannung?

 

Und da mir die nette Dame meines Bungalow-Resorts gerade um kurz vor 22 Uhr nach über 2,5 Stunden Arbeit an den Bildern für diesen Artikel das Internet gekappt hat mit der Begründung sie müsse jetzt ins Bett, kann ich diesen Artikel leider erst morgen Früh, also bei euch um ca. 03:00 Uhr nachts veröffentlichen. D.h. ich muss meinen Ärger jetzt auch erstmal ablegen und “runterkommen” – und dafür bin ich wohl am richtigen Ort und schreibe gerade den passenden Artikel. Aber es hat auch etwas Gutes: morgen bzw. heute bekommt ihr zwei Artikel. Schaut einfach um kurz nach 15 Uhr nochmal vorbei. :)

 

Weitere Bilder findet ihr im hier im Album “Ko Phangan” und das Album “Ko Tao” ist komplett und ihr findet es hier.



Hier ist dieser Artikel entstanden: Ko Pha-ngan, Surat Thani, Thailand.

Hinterlasse eine Antwort