Pantomime

 

waste your time

(1) emit ruoy etsaw von hafual auf Flickr ©

Magnum

(2) mungaM von hafual auf Flickr ©

fire alarm

(3) mrala erif von hafual auf Flickr ©

fear of the dark

(4) krad eht fo raef von hafual auf Flickr ©

doomed in numbers

(5) srebmun ni demood von hafual auf Flickr ©

Bei der heutigen Fahrt nach Wellington kam ich irgendwie im Auto darauf mit Anja “Personen raten” zu spielen. D.h. ich habe mir eine Person ausgedacht und während ich Auto gefahren bin versucht diese Person pantomimisch darzustellen. Ich habe am Lenkrad rumgefuchtelt wie ein Irrer und trotzdem hat es bis zum Campingplatz gedauert und eine Runde mit “Mr. Bean” und “Rambo”, bis Anja verstanden hat wie meine Erklärungen funktionieren.

 

Ein kleines Beispiel (ich denke gerade an Rambo):
Ich mime den starken Mann.
Anja: ein Bodybuilder.
Ich schüttle die Hände und deute ein Stirnband.
Anja: Kopfweh!
Ich mache das Abbruchzeichen und stelle dann ein Feuerwerk dar (mit Flasche, Explosion, Zeichen für 31.12. – also allem drum und dran).
Anja: Explodierender Bodybuilder!
Ich (mittlerweile verzweifelt) stelle nochmal das Feuerwerk dar.
Anja (nach ungefähr acht Versuchen): Silvester.
Ich halte den Daumen nach oben, nicke wild und zeige einen Fernseher mit den Fingern.
Anja: Ein Mann der im Fernsehen Bodybuilding macht.
Ich zeige wieder die gleichen Actionszenen, die ich am Anfang auch schon gezeigt habe (ich hänge mich an den Baum am Campingplatz, renne wie wild geworden herum, feuere mein imaginäres Maschinengewehr).
Anja (die offensichtlich das gerade erratene Wort “Silvester” schon wieder vergessen hat): Ein Bodybuilder der im Fernsehen herum rennt.
Und so geht es dann wieder von vorne los – ich zeige noch einen kleinen Mann, der in einem kleinen Bodybuilder endet und nun ja: Rambo wurde nie so richtig erraten.
Aber was es für ein Spaß es war.

 

Und weil es so ein unglaublicher Spaß war widme ich meine heutigen Bilder diesem geilen Spiel. Wenn ihr Lust habt mitzuspielen, dann betrachtet die Bilder oben (die Titel sind verfremdet, um nichts zu verraten) und nehmt euch ein paar Minuten Zeit, bevor ihr die Lösung am Ende des Artikels nachschlagt, die von rechts nach links genauso wie die Titel der Bilder gelesen werden muss.

 

Rätsel:
(1) Es ist definitiv nicht Nemo. Eine deutsche Band. Eine krumme Band. Eine fruchtige Band. Musikstil undefinierbar. 90er Jahre. Bayern.
(2) Die Nummer 2 ist einfach. Pistole. Krimi-Komödie-Fernsehserie. Oberlippenbart. 80er Jahre. Dunkle Locken.
(3) Feuer. Alarm. Mann. Feuerwehrmann. Beruf. Feuer speien. Drache. Kinderserie. Zeichentrick.
(4) Band. Gesicht im Bild suchen. Unblaubliche Band. Uralt. Götter. Hymnen. Heavy Metal. Klassiker. Renne zu den Bergen.
(5) Übersetzung. Zahlen. Verloren. Verwirrt. Mann. Täglich. Schauspieler. Grüßen. Strange Filme. Murmeltier.

 

Lösung:
(1) senobhsifananaB
(2) mungaM
(3) ehcarD enielk red, usirG
(4) nediaM norI
(5) yarruM lliB

 

!nafetS ot yadhtriB yppaH

Hier ist dieser Artikel entstanden: Lower Hutt, Wellington, New Zealand.

4 Kommentare zu "Pantomime"

  1. Hi Michi,
    cooles Spiel! Wir haben natürlich gleich alles erraten! Da fällt mir ein, ich warte immer noch auf deine Lösung zu meinem Rätsel: http://www.noradio.de/songs_about_nothing/
    Naaa? Schon erraten? ;)
    Übrigens, ich stehe total auf deine minimalistischen Bilder. Genau mein Geschmack! :)
    LG
    Alex

  2. Hallo ihr zwei,

    Tobias und ich sitzen gerade vor dem PC und schauen deine Seite an. Tobi gefallen die Bilder ganz gut. Er würde gerne wissen wann ihr wieder zurück seid?
    Also ich bin auch wieder zurück. Peking war echt geil.

    Liebe Grüße Stefan, Netti, Tobias und Paul
    –> und Tobi muss jetzt ins Bett. Also bis bald.

  3. Hi Alex,

    minimalistisch aber doch tiefgründig und detailreich. Total cool, dass Dir meine Bilder so gut gefallen! :)
    Habt ihr alles ohne Probleme lösen können? Oder habt ihr Herrn Google dafür gebraucht? :)
    Ich bin nahe an der Lösung dran – wir werden bald in real life darüber diskutieren, ok? Nichts verraten!

    Michi

  4. Hi Stefan,

    sogar der kleine Tobi schaut sich meine Bilder an? Das macht mich jetzt schon ein bisschen stolz!
    HAAAAALLLLOOOOOOO Tobi, wie gehts Dir? :)
    Am 28.02 geht der Flug nach Hause und nach 35 Stunden betreten Anja und ich wieder bayrischen Boden. :)
    Ich bin schon gespannt auf Deine Geschichten aus Peking!
    Wie war Dein Geburtstag?

    Michi

Hinterlasse eine Antwort