Manhattan at night

 

german cars in NYC

german cars in NYC von hafual auf Flickr ©

Es ist wirklich passiert: ich bin in New York! Mittlerweile bin ich beim Schreiben dieses Artikels länger als 24 Stunden wach (mit ein paar kleinen Aussetzern in Form von Nickerchen im Flieger) und letzte Nacht habe ich fast nicht geschlafen.

 

Zum Flug: viele Freunde haben vor der Reise in die USA gesagt, dass man eigentlich kein Ausreiseticket aus den USA braucht, da das nicht überprüft wird, aber das kam wirklich ganz anders: es wurde bereits in Berlin am Flughafen überprüft, ob wir ein Ausreiseticket innerhalb der 3 Monate Gültigkeit des ESTA-Visums haben. Und beim Umsteigen in Düsseldorf wurde es nochmals überprüft und wir wären ohne unser Weiterflugticket nach Bangkok nicht in die Flieger gekommen. Das nur zur Info für alle die in Zukunft planen in die USA zu fliegen und vielleicht länger bleiben wollen.

 

Nachdem der Flug mit einer Stunde Verspätung ankam und die Zollkontrolle auf Flughafen JFK erledigt war, kamen wir um ca. 20:30 Uhr Ortszeit bei unserer Wohnung mitten in Litte Italy an. Die Wohnung ist wirklich unglaublich zentral und gut gelegen, und in Little Italy scheint wirklich die Hölle los zu sein. Unten seht ihr wo genau die Wohnung in New York liegt. Unser Gastgeber Simone ist auch extrem nett und sympathisch. Die Wohnung habe ich übrigens über das Portal airbnb, über das Privatpersonen z.B. Zimmer ihrer Wohnung vermieten können, gemietet.

 

Leider ist Anja krank und so bin ich um kurz vor 22:00 Uhr allein, völlig planlos und ohne zu wissen was mich erwartet in Manhattan Richtung Bank District gelaufen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen und zu fotografieren. Das Bankenviertel ist aber um diese Uhrzeit tatsächlich ziemlich ruhig, da sich hier auch kaum Bars oder Restaurants befinden. Ich habe ein paar Fotos geschossen, allerdings besorge ich mir morgen erst mein neues lichtstarkes Objektiv und werde die Tour in der Nacht nochmal wiederholen, da es mit meinem jetzigen lichtschwachen Objektiv nahezu unmöglich ist mit einigermaßen erträglichem ISO-Wert ohne Rauschen aus der Hand ordentliche Bilder zu machen.

 

Auf dem Rückweg zur Wohnung ist mir mein heutiges Lieblingsbild “german cars in NYC” “über den Weg gelaufen”. Weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen – ich mache mich jetzt erstmal ins Bett, denn bei euch ist es mittlerweile auch schon 06:45 Uhr. :)
Ich freue mich schon extrem auf morgen und jetzt genieße ich meine erste Nacht in New York. Schlaft gut!

Hier ist dieser Artikel entstanden: New York, New York, United States.

13 Kommentare zu "Manhattan at night"

  1. hey bruderherz,
    ganz, ganz, ganz viel spaß bei der weltreise.
    glg deine kleine schwester

    ps: falls du noch platz im koffer hast, könntest du mir den bulli mitbringen :)

  2. Hey Michi

    also ich an deiner Stelle hätte mich höchstwarscheinlich zu 100% erst mal verlaufen, aber ich denke mal du kamst mit deinem I-Phone ganz gut zurecht ;-).
    Bin auf weitere Fotos gespannt und evtl. sind dann auch ein paar amerikanische Autos dabei :-D.
    Liebe Grüße an Anja

    Lukas

  3. Is ja voll geilo, ja ja ohne I-Phone wär der Michi scho weg:-)
    Gruß auch an Anja

  4. Tja, meine brothers, da muss ich euch leider enttäuschen: ich bin hier in den USA nicht online mit dem iPhone, d.h. ich habe gestern meine navigatorischen Fähigkeiten ganz ohne iPhone ausgepackt! Ich hatte nicht mal eine Karte. Geilo, oder? :)
    @little sister: Bully ist eingepackt! :)

  5. Nicht schlecht Mitch.
    Aber das liegt halt an der fast 30-jährigen Lebenserfahrung, gell?
    Alt werden ist also doch zu etwas gut ;)

    Phil

  6. ARGH!!! Naja – ich muss mich nicht ärgern. Ich bekomme nämlich jetzt gleich American Breakfast! :)

  7. Oh ja – ich werde mich jetzt 5 Wochen lang jeden Tag mit American Breakfast und Steak verjüngen! :)

  8. Sehr gut :)
    Du kommst zurück bist gerade mal noch 20 Jahre alt, wiegst aber 180 kg minimun :)

    :P

  9. Du hast es geschafft- endlich in new York. Ich erinnere mich noch an eine Bar im Börsenviertel. War in einem Palmengarten? Hmm hatte noch ewig die Streichhölzer von dem Laden. War so eine gelbe-schwarze “Tonne”. Hmm nur der Name? Naja kannst ja mal schauen, vielleicht läuft der Laden euch über den Weg ;)

    Gute Besserung an Anja von mir und Flo

  10. @Leev: die Bar habe ich leider nicht gefunden. Aber im World Financial Center gab es auch Palmen! :)

Hinterlasse eine Antwort