Kontraste

 

joking the devil

joking the devil von hafual auf Flickr ©

fight with the nature

fight with the nature von hafual auf Flickr ©

strong like a lion

strong like a lion von hafual auf Flickr ©

faceless

faceless von hafual auf Flickr ©

fluid nature

fluid nature von hafual auf Flickr ©

explore the wonders

explore the wonders von hafual auf Flickr ©

gradating nuance

gradating nuance von hafual auf Flickr ©

outdoor's strength

outdoor’s strength von hafual auf Flickr ©

Nach einem Frühstück am See am heutigen Conservation Campground ging es Richtung Rotorua. Um diesen Ort und den gleichnamigen See gibt es zahlreiche Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Und so waren die Okere Wasserfälle das erste Ziel – eine bekannte Destination für Rafting. Schöne Spazierwege führen zu verschiedenen Aussichtspunkten von wo man die Kajaks und Boote und die ängstlichen Gesichter der Rafter-Neulinge beobachten kann. Der Rafting-Weg führt über zwei Wasserfälle von über sieben Metern und es ist ein richtiger Spaß den Leuten bei der Action zuzusehen. In den Bildern “fight with the nature“, “strong like a lion” und “faceless” lässt sich erahnen, wie lustig es ist diese Wasserfälle zu reiten.

 

Und nach diesem Action-Erlebnis ging das Tagesprogramm kontrastreich weiter. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Thermalquellen und Geysire in natura gesehen. Im Wai-O-Tapu Thermal Wonderland findet man 25 verschiedene Ausprägungen von heißen Böden, Quellen, Matschlöchern, Ölschluchten usw. die alle von der Hitze des Bodens kochen und teilweise auch verdampfen. Das Bild “joking the devil” habe ich am “Devil’s Bath” aufgenommen, dem letzten kleinen Teich, der von Schwefel so wunderschön knallgrün geworden ist. Im Bild “fluid nature” kann man die Farbenpracht bewundern, mit der sich die heißen Quellen zeigen und ihre Umgebung verändern. Und der Herr im grünen T-Shirt im Bild “explore the wonders” wirkt in dieser Kulisse mit dem grünen See am oberen Bildrand und im Bild “gradating nuance” unwirklich winzig und doch irgendwie passend. Im Zentrum des Naturparks, das sich “Artist’s Palette” nennt, wird die ganze Kraft, mit der die Natur die Kontraste zeichnet, deutlich: Im Bild “outdoor’s strength” spiegeln sich die Wolken im kochenden und verdampfenden Wasser im heißen wässrigen Boden. Ein Gebiet der Kontraste, das in dieser Form weltweit einzigartig ist.

Hier ist dieser Artikel entstanden: Waiotapu, Bay Of Plenty, New Zealand.

2 Kommentare zu "Kontraste"

  1. Hallo ihr zwei,

    tolle Bilder! Jürgen und ich haben uns gerade die Alben von Neuseeland angesehen. Ein paar Sachen hat Jürgen wiedererkannt. Er wollte gerne wissen, ob ihr in Auckland auch den gigantischen Hafen besichtigt habt und zum Thema Kosten, was ein Bier kostet. Schöne Weiterreise

    Angela und Jürgen

  2. Hi Angela und Jürgen,

    klar waren wir am Hafen. Und vor allem als wir aus dem Norden über eine riesige Brücke nochmal an Auckland vorbei gefahren sind, hat man die tausenden Boote vor der Skyline super geil gesehen.
    Lustig, kurz vor Deinem Kommentar habe ich einen Artikel zum Thema Kosten veröffentlicht. Neuseeland ist unglaublich teuer – ich weiß, dass acht bis zwölf Dosen im Supermarkt über 25$ Kosten, also ziemlich teuer. Und in Restaurants wird es unbezahlbar. Ich schaue im nächsten Laden nochmal nach und schreibe es euch hier.

    Gruß,
    Michi

Hinterlasse eine Antwort