Vietnamesischer Doppelmayr

 

Is this it?

Is this it? von hafual auf Flickr ©

captured in a giant cobweb

scratchy train

scratchy train von hafual auf Flickr ©

stay on track

stay on track von hafual auf Flickr ©

the hope of soccer

the hope of soccer von hafual auf Flickr ©

An was erinnert die meisten von uns der Name Doppelmayr? Jeder Skifahrer und jeder Snowboarder hat diesen Namen definitiv schon einmal gesehen.
Genau, an Skilifte oder genauer gesagt Seilbahnen. Und mit genau einer solchen Doppelmayr Seilbahn bin ich heute mitten in Vietnam über die Berge zu einem Tempel gefahren.

 

Ein klassischer Sightseeing-Tag wie heute kann nicht besser beginnen. Der Umzug mit Sack und Pack in ein anderes, etwas besseres Hotel mit einzigartigem Frühstück für ein schönes Weihnachten war innerhalb von 30 Minuten erledigt und man kann dort auch Fahrräder ausleihen. Und schon ging es los mit einem Fahrrad bei dem weder die Rück- noch die Vorderbremse so richtig funktioniert hat, so dass ich zusätzlich mit dem Fuß bremsen und bergab absteigen musste, was im vietnamesischen Verkehr eigentlich wirklich nicht tragbar ist. Angekommen an der Seilbahn war die Fahrt mit dem Doppelmayr gewohnt sicher und der Blick über Đà Lạt atemberaubend schön. Auf der anderen Seite kam man bei einem riesigen Tempelgelände an und konnte auch ein Stückchen hinunter zu einem See laufen. Es war als wäre man bei uns 60 Kilometer von München in Richtung Alpen gefahren – nur mit dem kleinen Unterschied, dass der Abstand hier nur wenige Kilometer beträgt. Die Tempelanlage war für die Dame im Bild “Is this it?” genau die richtige Umgebung um über ihr Leben nachzudenken. Und ich habe die größten Spinnen und Spinnennetze entdeckt, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe – direkt vor einem Eingang zwischen zwei Bäumen (“captured in a giant cobweb” – die Spinnen sieht man jeweils in der Mitte der beeindruckenden Netze).
Nach der Rückreise mit der Seilbahn ging es ohne Bremse zusammen mit gefühlt 10000 Rollern bergab und über mehrere Kreisverkehre zur renovierten Zugstation der Stadt, die wirkt, als sei sie direkt aus einem Museum hierher gezogen. Dass hier noch Züge fahren ist wirklich kaum zu glauben (“scratchy train“). Man kann jedenfalls so viel und so lange man möchte auf den Gleisen herumtanzen (“stay on track“).
Und die letzte Station war ein Gebäude, bei dem ich keine Ahnung hatte, was es überhaupt ist. Also einfach hin und überraschen lassen. Es hat sich herausgestellt, dass es eine Schule ist, bei der wohl gerade das Freitagabend-Ritual stattgefunden hat und zusätzlich noch ein paar Kids mit Trainer auf einem betonierten Fußballplatz trainiert haben. So wie sich die Kids ins Zeug legen, träumen sie sicher alle von einer großen Karriere (“the hope of soccer“).
Zusammenfassend war die heutige Attraktionen-Tour um Welten relaxter und spannender als jede gebuchte Tour, bei der man mindestens doppelt soviele Ziele in der Hälfte der gleichen Zeit ansteuert. Und mein absolutes persönliches Highlight war es mit dem Fahrrad kreuz und quer mit den vietnamesischen Rollern um jeden Zentimeter zu batteln und mich durch den vogelwilden Verkehr zu wühlen.

 

Weiter Bilder findet ihr hier im Album “South Vietnam“.

Hier ist dieser Artikel entstanden: Da Lat, Lâm Đồng Province, Vietnam.

4 Kommentare zu "Vietnamesischer Doppelmayr"

  1. Hallo ihr Weltenbummler,

    die Bilder sind echt beeindruckend. Das würde auch einen schönen Bildband geben.

    Auch ohne Stress mit Geschenke besorgen, einpacken und vor allem ohne den kleinen Lord, aber evtl. mit Celine Dion wünsche ich euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

    Weiterhin eine gute Reise und bleibt gesund.

    Angela samt Anhang

  2. Hi Michi, vorgestern hatten wir 20 cm Schnee und heut ist er leider wieder weg.Morgen solls über 600m schnein, sollten wir dabei sein. Das Kripperla (weis nicht genau wie man es schreibt) ist aufgebaut und der Christbaum ist geschmückt. Gerade ist der kleine Lord aus. Jetzt freuen wir uns auf morgen. Erst traditionell Weißwurst-Frühstück usw. Du weist ja wies weitergeht. Richtig schade daß Du nicht da bist. Aber Ihr habt uns den Heiligen Abend 6 Std voraus. Was macht Ihr morgen, wie feiert Ihr das asiatische Weihnachten. Lg an Anja, dann freuen wir uns auf morgen um 10 beim skypen mit Euch.

  3. Hi Angela,

    vielen Dank! :)
    ich wünsche euch auch wunderschöne Feiertage!

    Gruß,
    Michi

  4. Hi Dad,

    achja, der kleine Lord. Irgendwie vermisse ich diesen kleinen Spa** dieses Jahr schon sehr. :)
    Wir machen an Heilig Abend einfach mal nichts. Relaxen, schön frühstücken und gut essen.

    Bis später,
    Michi

Hinterlasse eine Antwort